Kindertagesstätten

Kindergärten und Tageseltern im Landkreis Waldshut

Überall am Hochrhein und im Landkreis Waldshut gibt es gute und viele Kindertagesstätten, die sich um die Kleinen und Kleinsten kümmern, während die Eltern arbeiten gehen. An Betreuungsformen gibt es alles von Regelöffnungszeiten über verlängerte Öffnungszeiten bis hin zu Ganztagsbetreuung.


Familien PLUS

Auf der Seite FamilienPLUS ist eine Übersicht aller Kindertagesstätten der Kommunen des Landkreises Waldshut zu finden. In der Regel findest du auch auf den Webseiten der Kommunen die örtlichen Angebote für die Kinderbetreuung.

Das Jugendamt des Landkreises Waldshut ist für die Kindertagespflege zuständig. Drei Mitarbeiterinnen kümmern sich dort um die Vermittlung von Tagespflegeplätzen. Melde dich bei ihnen, wenn du Unterstützung bei der Suche nach einer Tagesmutter oder Tagesvater brauchst.

Wir möchten dir hier beispielhaft einige Kindergärten aus der großen Auswahl des Landkreises Waldshut vorstellen.


Evangelischer Natur- und Waldkindergarten Küssaberg

Der Natur- und Waldkindergarten Küssaberg ist schon deshalb etwas besonderes, weil die Kinder jeden Morgen gemeinsam mit den Erziehrinnen mit dem Schulbus zu dem Ort aufbrechen, an dem die Sonderanfertigung des Forstwagens steht. Dort ist die feste Station für die Gruppe und ein gemütliches Zuhause, ausgestattet mit Ofen, genügend Raum für vielfältige Materialien, Tische und Stühle. Außerdem macht eine Wetterstation, viele Staffeleien und natürlich der unendlich viele Raum zum Spielen und kreativen Entfalten diesen Kindergarten zum besten Abenteuerland für kleine Forscherinnen und Forscher.


Kindergarten St. Josef

Getreu dem Leitsatz „ein Haus für alle Kinder“ heißt der Kindergarten St. Josef alle Kinder mit ihren Familien, egal welcher Begabung, Einschränkung, Stärke, Schwäche, Nationalität oder Religion herzlich willkommen. Der Schwerpunkt der Einrichtung liegt in der integrativen Betreuung, d.h. Kinder mit und ohne Einschränkungen oder Behinderungen haben die Möglichkeit gemeinsam den Alltag zu erleben und gegenseitig voneinander zu lernen. Durch verschiedene externe Therapeuten werden die Kinder mit einer Beeinträchtigung optimal im Kindergartenalltag unterstützt und erhalten eine kompetente Hilfe in der sozialen Integration. In der Einrichtung wird außerdem noch Platz für weitere Angebote bereitgehalten, wie z.B. „Singen-Bewegen-Sprechen“, Sprachförderung und Psychomotorik.


Waldorfkindergarten Dachsberg Goldenhof

Der Goldenhof, ein biologisch-dynamisch bewirtschafteter Hof bestimmt den Kindergartenalltag des Waldorfkindergartens Dachsberg. Er arbeitet eng mit Kindergarten und Schule zusammen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine möglichst ursprüngliche Landwirtschaft mit viel Handarbeit zu betreiben.
Die Kinder dürfen bei der morgendlichen Stallarbeit mithelfen. Sie erleben, wie Kühe und Ziegen von Hand gemolken werden, dürfen die Tiere füttern, striegeln und auf die Weide bringen. Wenn die Pferde auf hausnahen Weiden stehen, steht sogar Reiten auf dem wöchentlichen Plan.
Herzstück des Kindergartenvormittags ist das schöpferische, freie Spiel, bei dem die Kinder aus eigener Initiative handeln. Den Kindern stehen dafür verschiedenste, phantasieanregende Materialien zur Verfügung.